Aufgaben und Ziele

Der Deutsche Kinderschutzbund


Informationen :

  • Gründung 1953; Sitz der Bundesgeschäftsstelle in Berlin
  • 16 Landesverbände, über 400 Orts-, Kreis- und Bezirksverbände
  • über 50.000 Mitglieder
  • mehr als 15.000 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
  • rund 5.000 hauptamtliche Mitarbeiter/innen
  • Rechte des Kindes Bestandteil der Satzung

 

Der Verband setzt sich ein für

 

  • die Verwirklichung einer kinderfreundlichen Gesellschaft
  • die Förderung der geistigen, psychischen, sozialen und körperlichen Entwicklung der Kinder; dabei werden die unterschiedlichen Lebenssituationen von Mädchen und Jungen besonders berücksichtigt.
  • den Schutz der Kinder vor Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt jeder Art, soziale Gerechtigkeit für alle Kinder
  • die Beteiligung von Kindern bei allen Entscheidungen, Planungen und Maßnahmen, die sie betreffen
  • die Umsetzung des UN-Übereinkommens über die Rechte des Kindes
  • kinderfreundliches Handeln der einzelnen Menschen und aller gesellschaftlicher Gruppen

 

(Satzung des DKSB § 2, Satz 1)

 

Wir wollen Kinder stark machen, ihre Fähigkeiten fördern, sie ernst nehmen und ihre Stimme hören. So werden Kinder fit für die verantwortliche Gestaltung ihres eigenen Lebens und unserer Welt - also für die Zukunft. Es geht dem Kinderschutzbund um alle Kinder in Deutschland. Er macht keinen Unterschied zwischen Religionen, Jungen und Mädchen, Herkunft, Behinderten und Nichtbehinderten. Aktiv wendet er sich gegen jede Form von Benachteiligung, Diskriminierung und Ausgrenzung nicht nur von Kindern, sondern aller Menschen. Denn nur in einer Gesellschaft, die durch Offenheit, Toleranz, ein friedliches Miteinander, Gerechtigkeit, Verständnis und Solidarität gekennzeichnet ist, werden Kinder eine gute Zukunft haben.